FLÜSSIGKEITSVERSORGUNG

Wasser spielt in Deinem Körper viele wichtige Rollen und Hydrierung bezieht sich schlicht und einfach auf die vorhandene Menge von Flüssigkeit. Wenn Flüssigkeitsmangel oder Flüssigkeitsüberschuss im Körper herrscht, hindert das Deinen Körper daran, optimal zu funktionieren. Wasser ist der grösste Bestandteil Deiner Körpermasse (60% bei Männern und zwischen 50-55% bei Frauen). Entscheidend ist auch, dass ein Muskel zu 70% aus Wasser besteht. Daher ist die Aufnahme von Flüssigkeit für das sichere und effektive Funktionieren des Körpers wichtig. Wasser spielt eine kritische Rolle im Bezug auf die Körperfunktionen und reguliert die Körpertemperatur.

Ein ausgewogener Flüssigkeitshaushalt ist wesentlich für Gesundheit und Wohlbefinden und wird für gewöhnlich innerhalb einer Spanne von 1-2% des idealen Niveaus gehalten.

Um im Sport hohe Leistungen erzielen zu können, ist es entscheidend, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ein Flüssigkeitsverlust von nur 2% der Körpermasse (das entspricht 1,4 kg bei 70 kg) kann sich sowohl auf die physische als auch auf die mentale Leistung auswirken. 1-14

Zu den physischen Auswirkungen von Flüssigkeitsunterversorgung gehören

• Eingeschränktes Durchhaltevermögen
• Geringere Sprintleistung
• Reduzierte Geschwindigkeit

Zu den mentalen Auswirkungen von Flüssigkeitsunterversorgung gehören

• Reduzierte Konzentration, Aufmerksamkeit und Reaktionszeit
• Eingeschränkte visuelle und motorische Fähigkeiten und Genauigkeit
  (es ist schwieriger, das Tor zu treffen oder ein Tor zu schiessen)
• Reduzierte Entscheidungsfähigkeit

REFERENZEN

1 Murray B. 2007. Hydration and physical performance. J. Am. Coll. Nutr., 26: 542S-548S.


2 Grandjean A. & Grandjean N. 2007. Dehydration and Cognitive Performance . Journal of the American College of Nutrition, Vol. 26, No. 5, 549S–554.


3 Fallowfield, J.L., Williams, C., Booth, J., Choo, B.H. and Growns, S. (1996). Effect of water ingestion on endurance capacity during prolonged running. Journal of Sports Sciences, 14, 497–502.


4 McConell, G., Stephens, T. and Canny, B. (1999). Fluid ingestion does not influence intense 1-h exercise performance in a mild environment. Medicine and Science in Sports and Exercise, 31, 386–392.


5 Cheuvront SN, Carter R, Castellani JW, Sawka MN. 2005. Hypohydration impairs endurance exercise performance in temperate but not cold air. J. Appl. Physiol., 99: 1972-1976.


6 Sawka MN, Burke LM, Eichner ER, Maughan RJ, Montain SJ, Stachenfeld NS. 2007. Exercise and fluid replacement. Med. Sci. Sports Exerc. 39: 377-390.


7 Sims ST, Rehrer NJ, Bell ML, Cotter JD. 2007. Preexercise sodium loading aids fluid balance and endurance for women exercising in the heat. J. Appl. Physiol., 103: 534-541.


8 Lieberman H. 2007. Hydration and Cognition: A Critical Review and Recommendations for Future Research. Journal of the American College of Nutrition, Vol. 26, No. 5, 555S–561S.


9 Cian C, Koulmann N, Barraud P, Raphel C, Jimenez C, Melin B: Influence of variations in body hydration on cognitive function: effect of hyperhydration, heat stress, and exercise-induced dehydration. J Psychophysiology 14:29–36, 2000.


10 Cheuvront SN, Carter R, Castellani JW, Sawka MN. 2005. Hypohydration impairs endurance exercise performance in temperate but not cold air. J. Appl. Physiol., 99: 1972-1976.


11 Sawka MN, Burke LM, Eichner ER, Maughan RJ, Montain SJ, Stachenfeld NS. 2007. Exercise and fluid replacement. Med. Sci. Sports Exerc. 39: 377-390.


12 Sims ST, Rehrer NJ, Bell ML, Cotter JD. 2007. Preexercise sodium loading aids fluid balance and endurance for women exercising in the heat. J. Appl. Physiol., 103: 534-541.


13 Lieberman H. 2007. Hydration and Cognition: A Critical Review and Recommendations for Future Research. Journal of the American College of Nutrition, Vol. 26, No. 5, 555S–561S.


14 Cian C, Koulmann N, Barraud P, Raphel C, Jimenez C, Melin B: Influence of variations in body hydration on cognitive function: effect of hyperhydration, heat stress, and exercise-induced dehydration. J Psychophysiology 14:29–36, 2000.

 

Diese Informationen stellen keinen ärztlichen Rat dar und ersetzen keinesfalls eine Konsultation Deines Arztes oder Ernährungsberaters vor Beginn eines neuen Sportprogramms oder Ernährungsplans.