LAUFSPORT

LAUFSPORT

Laufen scheint der am wenigsten komplexe Sport zu sein. Doch es gibt offensichtlich mehr Herausforderungen und mehr Komplexität beim Laufen, als auf den ersten Blick sichtbar sind.

Heute suchen Millionen Freizeitläufer nach Strategien zur Verbesserung ihrer Leistung, sodass sie durch das Erreichen einer persönlichen Bestleistung Befriedigung erhalten. Zum Laufsport gehören einige Anforderungen, die von Geschwindigkeit bis hin zur Ausdauer reichen, sowie mehrere Veranstaltungen, u. a. Läufe, die weniger als 30 Minuten dauern bis hin zu solchen, die mehr als 2 bis 3 Stunden dauern.

Unabhängig von der Veranstaltung spielen eine richtige Flüssigkeitszufuhr und der richtige Treibstoff eine wichtige Rolle beim Erreichen der zahlreichen Faktoren, die notwendig sind, damit der Läufer die Startlinie in der bestmöglichen Form verlässt.


 - Schränke den Flüssigkeitsverlust während des Trainings und des Wettbewerbs ein, indem Du ausreichend Flüssigkeit zu Dir nimmst.
 - Überprüfe die Farbe Deines Urins. Falls Dein Urin wie Apfelsaft aussieht, bist Du ungenügend mit Flüssigkeit versorgt und musst mehr trinken. Falls er wie blasse Limonade aussieht, verfügst Du über ausreichend Flüssigkeit.
 - Entwickle ein Gefühl für Deine Schwitzraten während des Trainings, sodass Du Deinen Rhythmus für die Flüssigkeitszufuhr anpassen kannst.
 - Übe die Strategien zum Auffüllen Deiner Energie- und Flüssigkeitsreserven, um herauszufinden, wie Du auf den Konsum während des Laufs reagierst.
 - Der Flüssigkeitsverlust sollte sich auf < 2% des Körpergewichts beschränken (z. B. 1,5kg bei einer Person mit 75g).
 - Vergiss nicht, dass Carboloading ein Tapering voraussetzt (Reduzierung der Trainingsdauer und -zeit).
 - Wenn Du hochkonzentrierte Kohlenhydratprodukte wie Gels, Bars oder Geleebohnen/Bonbons zu Dir nimmst, spüle diese mit Powerade ION4 herunter, um Verdauungsprobleme zu vermeiden.
 - Die Aufnahme von Kohlenhydraten wird zur Hauptenergiequelle während des späteren Trainingverlaufs.